20.03.2016:

Die Suche war erfolgreich!

In Zülpich, auf dem ehemaligen Gelände
der Landesgartenschau, wird der 1. Ort
in diesem Jahr verwirklicht.

Die Stadt Zülpich und die Landesgartenschau Gmbh
haben uns nicht nur ein besonderes Gelände
in ihrem Gartenschaupark am See zur Verfügung gestellt,
der 2014 im Rahmen der Landesgartenschau neu
gestaltet wurde. Sie wird uns auch bei der weiteren
Durchführung mit Rat und Tat unterstützen.
Die sechs Laubbäume sponsert die Firma Ley und der
10 Meter lange Holzmast für den Kunstbaum steht
auch schon zur Verfügung.

Es ist geplant im Frühjahr mit der Vermessung und dem
ersten Spatenstich zu beginnen. Die Baustelle wird
eingerahmt durch großformatige Darstellungen
der Kunstwerke. Dann sollen die Erdarbeiten folgen
(Pflanzgruben für die Bäume, das Fundament für
den Kunstbaum). Danach die Pflanzung der sechs
Bäume. Jetzt kann der Bau der Trockenmauer beginnen.

Den Fortgang der Arbeiten, an denen sich auch
alle Künstler beteiligen, kann der Besucher des Seeparks
live miterleben. Im Sommer wird dann als krönender
Abschluss der siebte, der Kunstbaum, aufgerichtet.